Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Elektrogeräte

Elektroaltgeräte enthalten wertvolle Metalle, andere verwertbare Bauteile, aber auch Schadstoffe wie Quecksilber, Blei und Cadmium, die bei unsachgemäßer Entsorgung die Umwelt belasten. Elektroaltgeräte müssen bei den zahlreichen Annahmestellen im Handel, auf den Wertstoffhöfen oder in die Container für Elektrokleingeräte entsorgt werden. Der Kreis holt alte Elektrogeräte auch von zu Hause ab.

Batterien und Akkumulatoren müssen aus den Geräten entfernt und gesondert entsorgt werden. Die Ausnahme bilden Altgeräte, in denen die Batterien und Akkus fest verbaut sind, z.B. elektrischen Zahnbürsten.

Alte Gasentladungslampen und LED-Lampen gehören ebenfalls zum Elektromüll und können bei den Annahmestellen abgegeben werden.

Die Abgabe von Altgeräten an Altmetallsammler, Schrotthändler oder nicht autorisierte Annahmestellen ist unzulässig.

Rücknahepflichten des Handels

Vertreiber von Elektrogeräten müssen Elektro-Altgeräte kostenlos entgegennehmen.
- Der Elektrohandel, mit mehr als 400 m² Verkaufsfläche, muss alle Elektrokleingeräte bis 25 cm Kantenlänge kostenlos annehmen. Die Rücknahme darf nicht an den Kauf eines neuen Elektro- oder Elektronikgerätes geknüpft werden und ist auf drei Altgeräte pro Geräteart beschränkt. Außerdem muss bei der Abgabe eines neuen Elektrogerätes ein Altgerät der gleichen Geräteart unentgeltlich zurückgenommen werden, das gilt dann auch für Großgeräte. 
- Für Verbrauchermärkte und Baumärkte, mit mehr als 800 m² Verkaufsfläche, die regelmäßig Elektrogeräte anbieten, gilt ebenfalls diese Rücknahmeverpflichtung.
- Auch der Onlinehandel muss beim Verkauf eines neuen Gerätes eine kostenlose Abholung oder Entsorgung von Elektrogroßgeräten, Geräten zur Wärmeübertragung sowie Bildschirmen, Monitoren, Laptops und ähnlichen Geräten anbieten.
- Geschäfte mit kleineren Verkaufsflächen können auf freiwilliger Basis kostenlos Altgeräte zurücknehmen.

Elektrogroßgeräte abholen lassen

Elektrogroßgeräte (z.B. Geschirrspüler, Waschmaschine, Trockner, Herd, Kühl- und Gefriergerät, Fernseher, Monitor, Staubsauger, Mikrowelle, Drucker) aus privaten Haushalten werden von der Fa. USN Umweltservice Nord kostenlos von zu Hause abgeholt. Die Abholung von Elektrogroßgeräten kann Online angemeldet werden. Die Geräte werden innerhalb von drei Wochen nach Eingang der Anmeldung abgeholt. Der Abholtermin wird Ihnen rechtzeitig mitgeteilt. Die Elektrogeräte müssen vor der Abfuhr (am Abfuhrtag bis 6:00 Uhr) am Straßenrand der nächsten, durch das Müllfahrzeug uneingeschränkt befahrbaren Straße bereitgestellt werden.

Sammelcontainer für Elektrokleingeräte

Trotz zahlreicher Annahmestellen für Elektroaltgeräte landen insbesondere Elektrokleingeräte häufig immer noch im Restabfall. Da die Geräte wertvolle Metalle aber auch gefährliche Schadstoffe enthalten, hat der Kreis Steinburg zunächst an zwölf Orten im Kreisgebiet Depotcontainer-Sammelstellen für gebrauchte Elektrokleingeräte einrichten lassen. In die Depotcontainer können übrigens auch Altmetalle wie Besteck, Draht, Kochtöpfe, Nägel und Werkzeuge eingeworfen werden

Batterien müssen aus den Altgeräten entfernt werden. Insbesondere Lithium-Ionen-Akkus können sich unter bestimmten Umständen leicht entzünden. Geräte, in denen die Akkus fest verbaut sind und nicht entfernt werden können – hierzu gehören z.B. elektrische Zahnbürsten, Handys oder elektrische Werkzeuge, dürfen aus Sicherheitsgründen nicht in die Sammelcontainer geworfen werden. Gleiches gilt für Flachbildschirme, Monitore und Fernseher .

Sammelstellen für Kleingeräte

BrokdorfDorfstraße 33aSportzentrum
BrokstedtKirchenstraßeSammelplatz hinter Bürgerhaus
HorstElmshorner Str. 29ehem. REWE
KleveGeestkampgegenüber Nr. 2
KollmarNeuer WegBuswendeplatz
KrempeBirkenwegnähe Amtsverwaltung
KremperheideAm Wasserwerknähe Bahnhof
LägerdorfMittelwegehem. Marktplatz
LockstedtWiesenwegFeuerwehrgerätehaus
St. MargarethenHauptstraßeAm Friedhof
VaaleHeuweg 1Baustoffhandel Fehrs
WackenGehrn 4Gewerbegebiet
To top