Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Datenschutzhinweise nach Art. 13 DSGVO

Die Abfallwirtschaft des Kreises verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten für den Anschluss an die Abfallentsorgung. Bei der Verarbeitung Ihrer Daten ist dem Kreis der Datenschutz sehr wichtig. Daher wird auf folgende Informationen hingewiesen:

1. Verantwortliche Stelle:

Kreis Steinburg
Der Landrat
Amt für Umweltschutz,
Abt. Abfallwirtschaft
Viktoriastraße 16 – 18
25524 Itzehoe

Sie können die Abfallwirtschaft per Mail unter abfall[at]steinburg.de erreichen.

2. Datenschutzbeauftragter:

Der Kreis Steinburg hat eine behördliche Datenschutzbeauftragte:

Kontakt:
Telefon:  04821 / 69 515
Fax:       04821 / 69 9 515
Email:    datenschutz[at]steinburg.de

3. Zweck der Datenverarbeitung

  • Anschluss an die Abfallentsorgung:
    Die Erhebung und Verarbeitung der Daten für einen Eigentümerwechsel und bei einer An-/Ab-/ bzw. Ummeldung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b und/oder lit. e) DSGVO i.V.m. Art. 6 Abs. 2 DSGVO i.V.m. § 4 der Abfallwirtschaftssatzung des Kreises Steinburg. Diese Datenverarbeitung ist erforderlich, damit ein Anschluss des jeweiligen Grundstückseigentümers an die Abfallentsorgung erfolgen kann. Auf der Grundlage dieser Daten werden Abfallgebührenbescheide und damit zusammenhängende Mitteilungen wie z.B. Mahnungen erstellt.
  • Lastschriftmandat:
    Im Rahmen eines Lastschriftmandats teilen Sie dem Kreis auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1b) DSGVO personenbezogene Daten wie Kontodaten, Personenstammdaten und die einzuziehende Gebühr für den einmaligen oder wiederholten Einzug von offenen Gebühren und Nebenforderungen mit. Ihre personenbezogenen Daten werden nur zu den benannten Zwecken verarbeitet. Die folgenden Informationen beschreiben Ihnen, wie Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, wenn Sie uns ein Lastschriftmandat erteilen, für den einmaligen oder wiederholten Einzug von offenen Rechnungsbeträgen.

a. Informationen zur Verarbeitung eines Lastschriftmandats

Datenkategorie

Zweckbestimmung

Rechtsgrundlage

Ggf. berechtigtes Interesse

Speicherdauer

Personenstammdaten, Kontodaten, einzuziehender Geldbetrag

Einrichtung und einmaliges oder mehrfaches Durchführen von Lastschrifteinzügen

Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO

 

Dauer des erteilten Lastschriftschriftmandates

b. Empfänger von personenbezogenen Daten

Empfängerkategorie

Betroffene Daten

Rechtsgrundlage der Übermittlung

Ggf. berechtigtes Interesse

 

Bank

alle unter a. genannten Daten

Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO

 

 

4. Weitergabe der Daten:

Der Kreis Steinburg behandelt Ihre Daten vertraulich und übermittelt diese nicht an unbefugte Dritte. Ihre personenbezogenen Daten werden nur zu den in diesen Hinweisen genannten Zwecken verarbeitet. Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte erfolgt nur unter diesen Voraussetzungen und wenn es für die Abfallentsorgung und die damit in Zusammen-hang stehenden Arbeitsvorgänge erforderlich ist. Ihre personenbezogenen Daten werden nur an Dritte weitergeben, wenn das für die Abfallentsorgung notwendig ist. Beispielsweise müs-sen Daten an die jeweiligen Entsorger weitergegeben werden, damit die Abfallbehälter geleert werden.
Personenbezogene Daten werden außerdem an Behörden (einschl. Strafverfolgungsbehör-den) übermittelt, wenn das zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art 6 Abs. 1 c DSG-VO) oder das zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Ansprüchen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO) erforderlich ist.

Eine Weitergabe zu anderen als den genannten Zwecken findet nicht statt.

Der Kreis Steinburg gibt Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn

  • Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Verarbeitung und Weitergabe der Daten für den Anschluss und die Benutzung der öffentlich-rechtlichen Einrichtung „Abfallentsorgung“ erforderlich ist. Hierzu zählt auch das Zahlungsmanagement.
  • die Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.

5. Speicherung und Löschung der Daten

Der Kreis Steinburg hält sich an die Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Der Kreis Steinburg speichert Ihre Daten nicht länger, als sie für die jeweiligen Verarbei-tungszwecke benötigt werden. Sind die Daten für die Erfüllung der Aufgabe nicht mehr erfor-derlich, werden diese gelöscht, es sei denn, deren befristete Aufbewahrung ist weiterhin notwendig, z. B. zur Erfüllung von Aufbewahrungspflichten oder um Beweismitteln für rechtli-che Auseinandersetzungen zu erhalten.
Ebenso ist es möglich Ihre Daten weiter zu speichern, wenn Sie hierfür ausdrücklich Ihre Einwilligung erteilt haben.

6. Übermittlung in Drittländer

Es werden keine Daten in Länder außerhalb Deutschlands übermittelt

7. Ihre Betroffenenrechte:

Jede betroffene Person hat folgende Rechte:

Sie haben das Recht, vom Kreis eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

Sie haben das Recht, vom Kreis unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).

Sie habe das Recht, vom Kreis zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z.B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung).

Sie haben das Recht, vom Kreis die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z.B. wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, für die Dauer der Prüfung durch den Verantwortlichen.

Sie haben das Recht, vom Kreis eine Datenübertragung zu verlangen, wenn die Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO erfüllt sind.

Sie haben zudem das Recht gegen die Verarbeitung Widerspruch nach Art. 21 DSG-VO einzulegen. Der Kreis Steinburg verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen des LDSG.
Sofern Sie dem Kreis eine Einwilligung für die Datenverarbeitung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstoßen (Art. 77 DSGVO).
 
8.Beschwerderecht

Sie können dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedsaat ihres Aufent-haltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen.

Für Schleswig-Holstein ist die zuständige Aufsichtsbehörde:

Landesbeauftragte für Datenschutz im
Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz
Schleswig-Holstein
Holstenstraße 98
24103 Kiel
E-Mail:   mail[at]datenschutzzentrum.de
Telefon: 0431 988-1200
Fax:      0431 988-1223

 

 

To top