Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Papierbeistellungen

Altpapier - Beistellungen nur in Ausnahmefällen

So nicht! Pappkartons falten und bündeln!

Der Online-Handel blüht. Immer mehr Menschen erledigen ihre Einkäufe von zu Hause aus und lassen sich die bestellten Waren direkt bis an die Haustür liefern. Das ist praktisch und bequem, sorgt aber auch für immer mehr leere Pappverpackungen im Haushalt. Das wiederum führt dazu, dass sich neben den Altpapiertonnen vermehrt Pappen und Kartonagen auftürmen. Auch weil sich kaum jemand die Mühe macht, Pappen zu zerkleinern, um das Gefäß vollständig zu füllen. Der Mehraufwand für die Müllwerker ist enorm.

Beistellungen nur in Ausnahmefällen

Wenn bei Ihnen z.B. im Rahmen einer Neuanschaffung ausnahmsweise einige Pappen und Kartonagen anfallen, können Sie diese zusammengefaltet und in Bündeln verschnürt neben die Tonne legen. Voraussetzung ist, dass die Tonne zunächst komplett gefüllt wurde. Überfüllte Behälter werden allerdings nicht geleert.

Beistellungen werden nicht mitgenommen, wenn...

…die Tonne nur zum Teil gefüllt ist. Bevor Sie zusammengefaltete, gebündelte und verschnürte Pappen neben die Tonne legen, muss die Tonne zunächst komplett gefüllt sein. Ggf. müssen Pappen zerkleinert oder zerschnitten in die Tonne gegeben werden.
Regelmäßige oder wiederholte Beistellungen werden nicht mitgenommen.
Durchweichte und ungebündelte Pappen sowie lose neben die Tonne gelegte Kartons werden ebenfalls nicht mitgenommen.

Nach oben