Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Restabfall

Foto © Harald Heinritz/ abfallbild.de

Im gesamten Kreisgebiet kann zwischen unterschiedlichen Behältern für die Hausmüllabfuhr gewählt werden. Es gibt amtlich gekennzeichnete 50 l-Abfallsäcke, die bedarfsgerecht im Handel gekauft werden müssen. Es werden aber auch 60, 120 und 240 l-Abfalltonnen sowie 660 und 1.100 l-Container aufgestellt.

Die Abholung der Säcke und die Behälterleerung finden 14-täglich statt. Säcke und Tonnen müssen am Abfuhrtag bis 6.00 Uhr morgens am Fahrbahnrand der nächsten, für das Müllfahrzeug uneingeschränkt befahrbaren Straße, bereit gestellt werden. Die Abfallsäcke müssen zugebunden sein und dürfen nur so weit gefüllt werden, dass sie von einer Person mit einer Hand oberhalb der Bindung sicher erfasst, getragen und in das Müllfahrzeug gehoben werden können. Ihr Gewicht darf 15 kg nicht überschreiten. Bitte beachten Sie, dass auch für die festen Abfallbehälter Gewichtsbeschränkungen gelten. So darf das Gesamtgewicht der 1.100 l-Container bei Abholung max. 450kg und der 660 l-Container max. 310 kg betragen.

Mit dem Entsorgungsunternehmen kann vereinbart werden, dass Restabfalltonnen gegen gesonderte Bezahlung zur Leerung vom Behälterstandplatz geholt und danach wieder zurück gestellt werden (Standplatzentsorgung). 660 l- und 1.100 l-Abfallcontainer werden ohne zusätzliche Kosten vom Standplatz entsorgt, wenn der Platz und die Zuwegung befestigt ist und der Behälter nicht mehr als 20 m von der Straße entfernt steht.

Restmüllentsorgung
Firma Otto Dörner Entsorgung GmbH
Tel.: 04821-6047387
steinburg[at]doerner.de

Behälteränderungswünsche könne Sie uns hier mitteilen.

Nach oben