Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Koordinierungsstelle Integration

Aktuelles

• Wir freuen uns, Sie wieder in unserem offenen Büro mittwochs von 8 bis 16 Uhr begrüßen zu können. Sie finden uns in der Poststr. 16, Zimmer 2 und 3.

• Im Jahr 2016 wurden dem Kreis Steinburg insgesamt 627 Asylsuchende vom Land Schleswig-Holstein zugewiesen. Im ersten Halbjahr 2017 verzeichnen wir konstant niedrige Zugangszahlen von derzeit insgesamt 87 Personen (Stand 28.07.2017). Die Hauptherkunftsländer sind Afghanistan, Syrien, Irak und Armenien.


Ansprechpartner/innen
E-MailTelefon
integration[at]steinburg.deFax: 04821/69 356Achtung!

Herr Brasch

04821/69 549Das Team Koordinierungs-
stelle ist umgezogen.
Frau Denker04821/69 560Sie finden uns

Herr Marschner

04821/69 327in der Poststr. 16.

Frau Stadniczuk

04821/69 538(Neben der Kreishand-
werkerschaft)

aktueller Newsletter

Die Koordinierungsstelle Integration des Kreises Steinburg besteht aus drei vom Bund bzw. vom Land Schleswig-Holstein finanzierten Projektstellen, die gemeinsam die Arbeit rund um die Integration von Neuzugewanderten im Kreis Steinburg betreuen. Dabei verstehen wir uns vor allem als Ansprechpartner, die eine bessere Vernetzung der vielen, bereits bestehenden Integrationsprojekte untereinander unterstützen und Transparenz gewährleisten. Besonders wichtig ist uns der direkte Kontakt zu den beteiligten Akteuren, denn nur eine enge Zusammenarbeit kann die effiziente Nutzung der vorhandenen Ressourcen sicherstellen und die Integration als gesamtgesellschaftliche Aufgabe gelingen lassen.

 

Projektstellen der Koordinierungsstelle Integration:

1. Koordinierungsstellen zur integrationsorientierten Aufnahme von Flüchtlingen:
Die Koordinierungsstelle kümmert sich um die Etablierung eines lokal abgestimmten Aufnahme- und Integrationsmanagements im Kreis Steinburg, um unter anderem die Koordinierung in den Bereichen Unterbringung, Betreuung und Integration wahrzunehmen.
(Herr Brasch / Herr Marschner)

2. Beratungsstelle für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer:
Die Beratungsstelle soll vorhandene regionale Initiativen und Organisationen qualifizieren, informieren und vernetzen.
(Frau Denker / Herr Marschner)

3. Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte:
Ziel der Bildungskoordination ist die passgenaue Abstimmung von Angebot und Nachfrage der Bildungsangebote für Neuzugewanderte, sowie deren transparente Darstellung.
(Frau Stadniczuk)

 

Ihre Meinung interessiert uns! Gerne sind wir für Ihre Fragen und Anregungen da. Schreiben Sie uns eine E-Mail an integration[at]steinburg.de, rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie einen Termin für ein persönliches Gespräch. Wir freuen uns auf Sie!

Unseren monatlichen Newsletter können Sie »hier abonnieren.


Für Fragen rund um Aufenthaltstitel und Visa wenden Sie sich bitte an die Ausländerbehörde.

In Zusammenarbeit mit der Firma Syspons und unter Einbindung der relevanten Akteure hat die Kreisverwaltung Steinburg im Jahr 2017 eine umfangreiche Analyse der Prozesse der integrationsorientierten Aufnahme von Flüchtlingen auf kommunaler Ebene durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Arbeit können Sie » hier herunterladen. 

Informationen, Hilfen und Netzwerke für Frauen im Kreis Steinburg

© fotolia

Der Flyer für neuzugewanderte Frauen im Kreis Steinburg stellt Informationen zu frauenspezifischen Integrationsangeboten, Rechten von Frauen in Deutschland sowie Anlaufstellen bei Fragen und Problemen zusammen. Er ist ab sofort in den Sprachen englisch, arabisch, russisch, dari, farsi, kurmanci und tigrinya erhältlich. Gedruckte Exemplare erhalten Sie im Büro der Koordinierungsstelle.

Nach oben