Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

„Open House“ Aktion im Impfzentrum Itzehoe – auch für Jugendliche

Schülerin Sina Rickert (rechts) freut sich, das Impfangebot wahrnehmen zu können von Impfärztin Maja Jeßen (links) geimpft zu werden.

24.07.21 - Die Impfkampagne im Kreis Steinburg schreitet voran. In den 58 Arztpraxen wurden mittlerweile rund 33.000 Personen erst- und knapp 25.000 Personen zweitgeimpft. Im Impfzentrum wurden seit Januar 2021 circa 64.000 Impfdosen verimpft und 5.000 Personen erhielten ihre Impfungen über mobile Impfteams. Damit sind beinahe 60.000 Personen im Kreisgebiet Steinburg geimpft.

„Die Impfquote im Kreis Steinburg ist gut.“, so Impfarzt Lars Meyer. „Jeder Erwachsene sollte sich impfen lassen.“ Aber nicht nur Erwachsene, auch Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren können sich nach vorheriger ärztlichen Beratung und Risikoabwägung impfen lassen. Denn der Impfstoff von BioNTech ist für alle Personen ab 12 Jahren zugelassen. Eine hohe Impfquote ist auch in den Schulen in Hinblick auf einen sicheren Präsenzunterricht besonders wichtig. Zahlreiche Jugendliche haben das Impfangebot im Impfzentrum schon wahrgenommen. In der letzten Ferienwoche können nun alle impfwilligen Schülerinnen und Schüler an einer Offenen Impfaktion teilnehmen.

Das Impfzentrum ist in seinen Kapazitäten gut aufgestellt. Es ist genug Impfstoff und Personal da, dass sich nun jeder Impfwillige auch kurzfristig impfen lassen kann. Sollte eine dritte Impfung erforderlich werden, wäre auch diese für jede Steinburgerin und jeden Steinburger gesichert, so Dr. Axel Kloetzing, Kreisstellenvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung.

Zur Angst vor direkt auftretenden Nebenwirkungen sagt Dr. Kloetzing: „Wir hatten im Impfzentrum noch keinen ernsteren Zwischenfall in Folge einer Impfung. Manche Personen hatten leichtere Kreislaufprobleme, deshalb ist es wichtig nach einer Impfung ausreichend zu trinken.“

Sollten doch einmal ernstere Nebenwirkungen auftreten, ist das Impfzentrum mit Notfallausrüstung ausgestattet. Ärzt*innen und auch Kinderärzt*innen könnten schnell zur Hilfe eilen.

Öffnungszeiten des Impfzentrums in der 30. Kalenderwoche:

Kommende Woche ist das Impfzentrum von Montag bis Sonntag nur nachmittags in der Zeit von 13:00 -18:00 Uhr geöffnet. Kunden, die in dieser Woche einen Vormittagstermin gebucht haben, wurden im Vorwege informiert und haben einen Ersatztermin am gleichen Tag erhalten. Sollte jemand keine Nachricht erhalten, möge er sich bitte beim Impfzentrum melden (04821/69 800).

Offene Impfaktion

Auch in der nächsten Woche werden wieder Offene Impftermine angeboten. Am Montag, den 26.Juli werden in der Zeit von 13:30 -17:00 Uhr Johnson & Johnson sowie BioNTech ohne Termin verimpft. Von Dienstag, den 27.Juli bis Sonntag, den 01. August ist eine Impfung ohne Termin mit BioNTech in der Zeit von 13:30 Uhr bis 17:00 Uhr möglich. Die Verfügbarkeit ist natürlich abhängig von der Auslastung.

„Impfen ist der sicherste Weg aus der Pandemie.“, appelliert Lars Meyer an diejenigen, die bisher noch keine Impfung erhalten haben - insbesondere auch an junge Impflinge.  

Nach oben