Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Staatsorchester Rheinische Philharmonie und Celine Moinet (Oboe)

COVID-19: Wir weisen darauf hin, dass öffentliche Veranstaltungen auf dem Gebiet des Kreises Steinburg derzeit abgesagt sein können. Bitte informieren Sie sich zusätzlich auf der Seite des jeweiligen Veranstalters.

Wann?
Dienstag, 04.02.2020
Uhrzeit:
19:30 Uhr
Wo genau?
theater itzehoe, Theaterplatz 1 ,Itzehoe
Kosten
ab 26,00 EUR - 35,00 EUR,(+ 10 % Vk / Erhöhte Abendkassenpreise )
Kategorie:
Klassik , Konzerte
celine-moinet-oboe-c-gregor-hohenberg-0402
Quelle : Gregor Hohenberg

Langbeschreibung

Unter der Leitung von Garry Walker erklingen im Sinfoniekonzert IV Werke von

Johann Strauß, Ouvertüre zu "Die Fledermaus"

Wolfgang Amadeus Mozart, Konzert für Oboe und Orchester C-Dur KV 314

Johannes Brahms, Sinfonie Nr. 4 e-moll op. 98

Ursprünglich für den Mannheimer Oboisten Friedrich Ramm komponiert, setzte Mozart selbst sein Konzert einen Ton höher, womit aus dem Soloinstrument eine Flöte wurde. Grund dafür war, dass ein reicher Amateurflötist Flötenmusik bei Mozart bestellt hatte. Erst 1950 fand man die ursprüngliche Oboenstimme in Salzburg wieder.

Fast verloren gegangen wäre auch die 4. Sinfonie von Johannes Brahms. In den Jahren 1884/85 entstanden und in Meiningen uraufgeführt, geriet das Werk in Gefahr, als im Wiener Haus des Komponisten ein Feuer ausbrach. Brahms letzte Sinfonie, "eine kleine Welt für die Klugen und Wissenden", so Elisabeth von Herzogenberg, war gleichzeitig das letzte Werk, dem Brahms wenige Wochen vor seinem Tod im Konzertsaal in Wien beiwohnen konnte.

Quelle

theater itzehoe
Theaterplatz 1
25524 Itzehoe
Web: www.theater-itzehoe.de

Zurück zur Auswahl


Die Verantwortung für die sachliche Richtigkeit der Angaben liegt bei den Veranstaltern.
Logo Termine-Regional

Nach oben