Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Umkennzeichnung

Folgende Unterlagen werden benötigt

  • Gültiger Personalausweis oder Pass mit Meldebescheinigung (nicht älter als 3 Monate)
  • Zulassungsbescheinigung Teil I
  • Zulassungsbescheinigung Teil II
  • Vollmacht bei Vertretung (zusätzlich gültiger Personalausweis oder Pass des Vertreters) - den Vordruck finden Sie hier unter dem Namen "Vollmacht für die Zulassungsbehörde"
  • Gültiger HU-Bericht (Hauptuntersuchung)
  • Noch vorhandene Kennzeichenschilder
  • Zusätzlich

    • bei Firmen: Handelsregisterauszug oder Gewerbeanmeldung
    • bei Minderjährigen: Einverständniserklärung beider Eltern oder des Vormundes - den Vordruck finden Sie hier unter dem Namen "Einwilligungserklärung für die Zulassung auf Minderjährige"

  • Sollten Sie noch im Besitz eines alten Fahrzeugbriefes oder Fahrzeugscheines sein, beachten Sie bitte den Punkt "Zulassungsbescheinigung vor dem 01.10.2005"

Gebühr

  • 27,60 EUR (bei Besonderheiten sind Abweichungen möglich)
  • Wunschkennzeichen können Sie im Internet oder telefonisch reservieren. Aufpreis: 12,80 EUR.
  • Zusätzlich fallen Kosten für die Kennzeichenschilder an, die Sie bei den ortsansässigen Schilderherstellern oder über das Internet erhalten.

Die anfallenden Verwaltungsgebühren der Zulassungsstelle können Sie ab einer Mindestgebühr von 20,00 Euro mit der EC-Karte bezahlen (PIN-Eingabe ist erforderlich). Mit einer Kreditkarte oder einer EC-Karte einer ausländischen Bank kann nicht bezahlt werden.

Um weitere Informationen zu verschiedenen Themen zu erhalten, nutzen Sie bitte die Volltextsuche.

Nach oben