Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Aktuelles

© Robert Kneschke-Fotolia.com

Hier erfahren Sie, an welchen Themen gearbeitet wird und wie Sie sich in die Planung einbringen können:

Wir möchte Sie herzlich einladen:

Am 20.07.2017 findet ab 17:00 Uhr im Kreistagssaal ein neuer Öffentlichkeitstermin statt.

Zu diesem Termin werden Eckpunkte des Bebauungsplans erläutert und weitere Themen, wie z. B. die Gestaltung und Ausstattung öffentlicher Plätze, diskutiert. Näheres zu diesem Termin finden Sie hier, bzw. unter dem Thema „Bürgerbeteiligung“

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Beschlussvorlage der Kreistagssitzung im Dezember

Der grobe Fahrplan für die weitern Planungen des Kreishauses wurde in der Kreistagssitzung im Dezember mehrheitlich beschlossen.
Die Vorlage für diesen Beschluss finden Sie in der Beschlussvorlage.

Bürgerbericht - Ihre Meinung ist dokumentiert!

Hinweise und Anmerkungen von Nutzern der Kreisverwaltung werden in die Überarbeitung der städtebaulichen Entwürfe einfließen. Die Ergebnisse finden Sie im Bürgerbericht.

 

 

Denkmalschutz

Das Landesamt für Denkmalpflege in Kiel stellte fest, dass das Bollhardt'sche Gebäude und das ehemalige Bahnhofshotel "konstituierende Bestandteile der Mehrheit baulicher Anlagen, jedoch keine Einzeldenkmale sind".

Mehr zum Thema Denkmalschutz erfahren Sie hier.

 

 

Meldungen

Aktuelle Pressemitteilungen - auch zum Thema Kreishaus - finden Sie hier.

 

 

Der Bürgerentscheid aus dem Jahr 2014 hat die Ziele des Kreises hinterfragt. Diese Erkenntnis verändert die Sichtweise auf das Projekt und bestimmt das weitere Handeln.

Die Entscheidung FÜR den Standort im Quartier und damit in der Innenstadt Itzehoes bedeutet für die Planungen zusätzliche Herausforderungen. Die derzeitige Zergliederung der Verwaltungsgebäude erschwert die Bewirtschaftung und die Optimierung der Belegung. Parallel zur baulichen Lösung ist daher die Organisation der Gesamtverwaltung zu überprüfen und weiterzuentwickeln. Die Unterbringung der einzelnen Organisationseinheiten sollte sich an funktionalen Kriterien wie Arbeitsbeziehungen, Publikumsverkehre, Waren- und Dokumentenströme etc. orientieren.
Durch entsprechenden Zukauf von Grundstücken wurde die verfügbare Fläche für Neubauten deutlich ausgeweitet.

Die Vergangenheit macht deutlich, dass das Interesse am Geschehen groß ist und Bürger an Entscheidungen teilnehmen und sich engagieren  wollen. Für den Kreis Steinburg ist die Bürgerbeteiligung, als dialogorientierter informeller Prozess, ein wichtiges Instrument der Meinungsfindung um Ergebnisse in der weiteren Planung zu berücksichtigen.

Nach oben