Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Korken

Für die Korkproduktion wird die Rinde der Korkeiche genutzt. 15-25 Jahre vergehen, bevor die Eiche das erste Mal geschält werden kann. Eine weitere Schälung ist nach 7-10 Jahren möglich. Eine lange Zeit, die der Kork zum Wachsen braucht. Deswegen ist Kork zu schade, um ihn einfach wegzuwerfen. Trotzdem landen von den 1,2 Milliarden Wein- und Sektkorken, die in Deutschland anfallen, immer noch die meisten in der Mülltonne.

Im Kreisgebiet gibt es diverse Sammelstellen für ausgedientes Korkmaterial wie z.B. Flaschenkorken, Korkuntersätze und -pinnwände oder Schnittreste von Korkplatten. Das Korkmaterial wird eingesammelt, von Fremdstoffen befreit, zerkleinert und in der Industrie zu Dämmplatten, Fußböden o.a. Produkten verarbeitet.

Mittlerweile verwenden viele Abfüller Kunststoffstöpsel um Weinflaschen zu verschließen. Diese Verschlüsse müssen in den Gelben Sack entsorgt werden.

Nach oben