Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Bioabfall

Organische Abfälle sind getrennt von den übrigen Abfällen zu sammeln. Der Kreis stellt für organische Abfälle Biotonnen auf. In der Biotonne werden alle kompostierbaren Abfälle gesammelt, von der Kartoffelschale über Speisereste bis hin zu Gartenabfällen. Sie können zwischen 60, 80 und 120 l-Biotonnen wählen. Für periodisch verstärkt anfallende Bioabfälle wie Rasenschnitt und Laub kann die Saisonbiotonne oder der Bioabfallsack genutzt werden.

Die Entsorgung des Bioabfalls findet 14-täglich statt. Die Tonnen und Säcke müssen am Abfuhrtag bis 6.00 Uhr morgens am Fahrbahnrand der nächsten, für das Müllfahrzeug uneingeschränkt befahrbaren Straße, bereit gestellt werden. Die Bioabfallsäcke müssen zugebunden sein und dürfen nur so weit gefüllt werden, dass sie von einer Person mit einer Hand oberhalb der Bindung sicher erfasst, getragen und in das Müllfahrzeug gehoben werden können. Ihr Gewicht darf 15 kg nicht überschreiten. Mit dem Entsorgungsunternehmen kann vereinbart werden, dass Biotonnen gegen gesonderte Bezahlung zur Leerung vom Behälterstandplatz geholt und danach wieder zurück gestellt werden (Standplatzentsorgung).

Bioabfallentsorgung
Firma Umweltservice Nord GmbH
Tel: 04120-709400
bioabfall[at]umweltservice-nord.de

Behälteränderungswünsche könne Sie uns hier mitteilen.

Wer nachweislich sämtliche organischen Abfälle (auch Lebensmittel- und Speiseabfälle, Wildkräuter und kranke Pflanzenteile) kompostieren möchte, wird auf Antrag von der Nutzung der Biotonne freigestellt.

Nach oben